PKW in Vollbrand unter einem Carport mit angrenzenden Garagen

web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-001.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-002.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-003.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-004.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-005.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-006..jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-007.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-008.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-009.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-010.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-011.jpg web-E085-301119-VI-F2-Brennt-Carport-012.jpg
In der Nacht zum Samstag gegen 2:44 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Visselhövede mit dem Einsatzstichwort „F2 – Brennt Carport“ in die Gartenstraße per digitalem Meldeempfänger und Sirene alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt konnte ein deutlicher Feuerschein ausgemacht werden. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges wurde festgestellt, dass ein PKW unter dem befindlichen Carport im Vollbrand stand. Der Carport grenzte zu einer Seite an zwei Betongaragen an. Zur anderen Seite befand sich ein PKW in einiger Entfernung. Besagter PKW wurde durch die Wärmestrahlung in Mitleidenschaft gezogen.

Als Erstmaßnahme wurden zwei Atemschutztrupps mit C-Strahlrohren, mit der Wasserentnahme über den Fahrzeugtank, zur Brandbekämpfung eingesetzt. Als weitere Maßnahme wurde die angrenzende Garage gekühlt. Nach dem Ablöschen des Brandes wurde im Anschluss ein Schaumangriff vorbereitet und vorgenommen. Insgesamt befanden sich während der Löscharbeiten drei Atemschutztrupps im Einsatz sowie weitere 18 Kameraden die den Löschangriff aufbauten und eine dauerhafte Wasserversorgung über einen Unterflurhydranten herstellten. Die Garage erlitt durch die direkte Hitzeeinwirkung ebenfalls einen Schaden.

 

Insgesamt befanden sich 24 Kräfte der Feuerwehr sowie die Polizei und der Rettungsdienst zur Eigensicherung im Einsatz. Die Brandursache ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Montag, 16. Dezember 2019

Design by LernVid.com

2017